Episode 158 – Zeit für Veränderung

Diese Episode ist eine Ankündigung zum „Der-Glückliche-Unternehmer-Podcast“, entweder zum Anhören oder nachfolgend zum Lesen:

Die letzten 40 Folgen haben wir im Abstand von zwei Wochen der Erklärung des Autopilot-Systems für Jedermann gewidmet. Doch nun wechseln wir unseren Fokus auf Autopilot-Lösungen im individuellen Fall. Wir werden erstmal nicht mehr regelmäßig Podcast-Folgen aufzeichnen, sondern nur noch, wenn wir auf ein Thema stoßen, das wir unbedingt im Podcast besprechen wollen.

Wir rufen zudem dazu auf, dass Du, werter Hörer, ein Telefoninterview mit uns beiden machst. Keine Sorge, es wird nicht aufgezeichnet oder hochgeladen. Es dient dem Zweck, dass wir erfahren, was für Dich wichtig ist, wo Du stehst und was Du Dir stärker vom Podcast wünschst. Was wir im Interview von Dir erfahren möchten: * Wie ist Dein Stand bezüglich Autopilot? * Was sind Deine aktuellen Herausforderungen? * Wenn Du zwar Interesse hast, Dein Unternehmen auf Autopilot zu bringen, aber noch nicht losgelegt hast: Was ist es, was Dich davon abhält?

Wenn Du Interesse an einem solchen Telefoninterview hast, schreib uns einfach eine kurze Mail an interview@t3company.de. Für alles Weitere kannst Du nach wie vor mit uns in Kontakt treten über info@t3company.de. Wir sind für Feedback und Kritik dankbar und Du kannst Dich jederzeit an uns wenden, wenn Du das Bedürfnis hast.

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

 

Einfach mal reinhören!

Episode 157- Modul Unternehmer – Erfahrungsbericht Autopilot von Kai Adamowsky

Wer mitten im Unternehmer-Hamsterrad steckt und selbst mit einer 7-Tage-Woche nicht mit der Arbeit Schritt halten kann, der weiß, dass das nicht ewig so weitergehen kann. Stellt man sein Unternehmen auf Autopilot um, erschließt man sich endlich die Freiheit, weniger zu arbeiten oder im Büro anwesend zu sein und trotzdem das Unternehmen effektiver weiterzuentwickeln. Aber viele fragen sich, ob das wirklich so gut funktioniert wie bei Jochen und Achim.

Heute haben wir einen Gast in der Sendung, der uns diese Frage beantworten kann. Kai Adamowsky ist Zahntechnikermeister und führt ein Unternehmen auf Mallorca von mittlerweile zehn Mitarbeitern. Um aus dem Hamsterrad auszusteigen, fing er vor zwei Jahren an, bei Achim ein Coaching zu machen, und erzählt uns heute von seinen Erfahrungen und Entwicklungen seitdem.

Diese Fragen gehen wir heute an:

  • Wie kam es, dass Kai schon komplett ausgelastet war, aber er dennoch in seinem wichtigsten Aufgabenbereich gar nicht tätig gewesen ist?
  • Wie soll ich mich von Fachkraftaufgaben befreien, wenn ich der einzige im Unternehmen bin, der bestimmten Aufträgen gewachsen ist?
  • Wie kann ich meine Probleme lösen, wenn ich gar keine Zeit habe, daran zu arbeiten?
  • Was hat Kai gemacht, um Stück für Stück das Team zur Eigenverantwortlichkeit zu bringen und ihm Arbeit abzunehmen?
  • Welche Überraschung erwartete Kai, als er sich entschied, bei einer Unternehmensentscheidung das Team mit einzubeziehen?

Hast Du Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge für kommende Episoden? Willst Du Teil der nächsten Episode sein, wo wir Dein Problem oder Deine Herausforderung behandeln? Dann schreib uns eine E-Mail an info@t3company.de

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

 

Einfach mal reinhören!

Episode 156 – Modul Strukturen und Prozesse – Alles geregelt?

Regeln und Strukturen sind notwendig für ein gut funktionierendes Unternehmen. Doch obwohl sie dem Unternehmer ein Gefühl von Sicherheit geben, sind sie manchmal Verursacher von Unproduktivität, Unzufriedenheit der Mitarbeiter und zuletzt Unselbständigkeit des Teams. Daher wollen Dir Jochen und Achim heute zeigen, welche Regeln gut sind und wie sie umgesetzt werden müssen, damit das Team davon keinen Nachteil erhält, sondern optimal darin unterstützt wird, mehr und mehr auf Autopilot zu funktionieren.

Diese Fragen werden wir heute angehen:

  • Warum ist es auf Dauer schlecht, im Falle von auftretenden Problemen dem Team Regeln aufzugeben, damit das Problem nicht erneut auftritt?
  • Wie vermeide ich, dass es nach und nach immer mehr Regeln gibt und die Mitarbeiter am Ende die Hälfte der Arbeitszeit mit dem Ausfüllen von Formularen beschäftigt sind?
  • Warum müssen meine Mitarbeiter die Regeln, die ich einführe, selber sinnvoll finden, auch wenn ich weiß, dass sie gut funktionieren?
  • Wie trainiere ich mein Team so, dass es aus Fehlern lernt und sie nicht wiederholt, ohne dass ich Maßnahmen ergreifen muss?

Hast Du Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge für kommende Episoden? Willst Du Teil der nächsten Episode sein, wo wir Dein Problem oder Deine Herausforderung behandeln? Dann schreib uns eine E-Mail an info@t3company.de

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

 

Einfach mal reinhören!

Episode 155 – Modul Führung – Ruhe bewahren

Mitarbeitergespräche können sehr einvernehmlich ablaufen, aber leider nicht immer. Manchmal weiß man schon vorher, dass sich die Diskussion nicht sachlich entwickeln wird und dass Anschuldigungen, Vorwürfe und Emotionsausbrüche vorprogrammiert sind. Daher fragen sich viele zurecht, wie man so ein Gespräch führen und trotzdem ein Ergebnis erzielen kann. Und die Antwort ist: Ruhe bewahren – das beste Mittel, um hitzige Auseinandersetzungen in erkenntnisreiche Austausche zu verwandeln, von der Du und Dein Mitarbeiter profitieren. Jochen und Achim reden heute darüber, warum das so ist und wie Du es schaffst, diese Ruhe in der Hitze des Augenblicks zu finden.

Weiterhin geht es in dieser Episode darum, mit welchen Methoden Du Gespräche mit Mitarbeitern so organisierst und angehst, damit sie einen beidseitigen Mehrwert erzielen und hartnäckige Probleme aus dem Weg geräumt werden können.

Diese Fragen werden wir heute angehen:

  • Wie soll ich in einer total unruhigen Situation Ruhe bewahren? Was soll das bezwecken?
  • Was kann ich tun, damit mein Mitarbeiter auf rationaler Ebene mit mir spricht und bereit ist, realistische Lösungen mit mir zu finden?
  • Wieso ist es ratsam, eine Diskussion zu unterbrechen und ein paar Tage später fortzuführen?
  • Wie kann ich gewährleisten, dass der Mitarbeiter mir offen und ehrlich sagt, was er denkt? Was kann verhindern, dass er sich ausspricht?
  • Warum soll ich mir die Ansichten und Forderungen meines Mitarbeiters anhören, wenn ich mir schon denken kann, wie unrealistisch sie sind?
  • Wie kann ich mich in Situationen souverän und gelassen verhalten, in denen ich sonst in Sorge, Panik oder Wut verfallen würde?

Hast Du Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge für kommende Episoden? Willst Du Teil der nächsten Episode sein, wo wir Dein Problem oder Deine Herausforderung behandeln? Dann schreib uns eine E-Mail an info@t3company.de

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

Mit

Einfach mal reinhören!

Episode 154 – Modul Team – Das Verantwortungsdilemma

Meine Freiheit als Unternehmer wird dann größer, wenn ich es schaffe, Aufgabenverantwortlichkeiten an das Team zu übergeben. Doch manchmal passiert es, gerade zu Anfang des Autopilot-Weges, dass der Unternehmer etwas delegiert hat und dann feststellen muss, dass die Aufgaben nicht verantwortlich erfüllt werden, wodurch sie am Ende doch er machen muss anstatt des Mitarbeiters. Das ist ein Problem, weil man sich im Unternehmen auf Autopilot auf sein Team verlassen können muss.

Wenn Dir dies widerfährt – oder Du Sorge hast, es könnte passieren – dann können wir Dir versichern, es gibt eine Lösung. Es sind bestimmte Dinge zu beachten, damit die Delegation gelingt und Du nicht auf die Aufgabe zurückfällst. Auch wenn Du denkst, es richtig zu machen, kann es an Deiner Art zu delegieren noch an etwas mangeln, sodass Aufgaben verantwortlich und präzise bearbeitet werden, sowohl die großen als auch die kleinen. Alles Nötige erfährst Du in der heutigen Folge!

Diese Fragen werden wir heute angehen:

  • Warum passierte es einem Unternehmer, dass er eine Aufgabe, die regelmäßig gemacht werden muss, an das Team delegierte und das Team sie beim zweiten Mal einfach nicht gemacht hat?
  • Warum funktioniert ein Unternehmen wie eine WG?
  • Wie beende ich das, dass immer wieder viele kleine Aufgaben bei mir landen, weil Mitarbeiter vergessen, sie zu tun?
  • Wie kann ich sicherstellen, dass Aufgaben nicht auf mich zurückfallen, wenn der dafür Verantwortliche im Urlaub oder krank ist?
  • Wie bringe ich dem Team bei, mir Aufgaben vollständig abzunehmen, sodass ich mich nicht mehr damit befassen muss?

Hast Du Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge für kommende Episoden? Willst Du Teil der nächsten Episode sein, wo wir Dein Problem oder Deine Herausforderung behandeln? Dann schreib uns eine E-Mail an info@t3company.de

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

 

Einfach mal reinhören!

Episode 153 – Modul Unternehmer – Den Dankbarkeitsmuskel trainieren

Das Glück des Unternehmers fördert das Glück des Teams und das Gelingen des Unternehmens auf Autopilot.

Wir haben jetzt Ende Mai und die meisten Unternehmer sind mittendrin im Geschehen. Die ganzen Themen, die anstehen, werfen einen schnell zurück ins Hamsterrad. Gerade zu diesem Zeitpunkt ist es wichtig, innezuhalten, zurückzuschauen auf die Dinge, die Du und Dein Team dieses Jahr schon erreicht haben, und dafür dankbar zu sein. Denn beim Unternehmen auf Autopilot geht es darum, dass es Dir gut geht! Um Dir dabei zu helfen, teilen Jochen und Achim ihre Erfahrungen in Sachen Dankbarkeit.

Diese Fragen werden wir heute angehen:

  • Wieso gibt es so was wie einen Dankbarkeitsmuskel und wie kann man den trainieren?
  • Warum soll ich mir die Zeit nehmen, um Dankbarkeit zu üben, wenn ich auch anderes zu tun habe? Warum bringt das so viel?
  • Was hat es Achim gebracht, ein Dankbarkeitstagebuch zu führen?
  • Warum schlägt die schlechte Laune des Chefs so stark auf die Stimmung im Team?
  • Wie soll ich im Leben immer positiv bleiben, wenn es auch immer wieder negative Dinge gibt, die passieren?

Hast Du Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge für kommende Episoden? Willst Du Teil der nächsten Episode sein, wo wir Dein Problem oder Deine Herausforderung behandeln? Dann schreib uns eine E-Mail an info@t3company.de

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

 

Einfach mal reinhören!

Episode 152 – Modul Strukturen und Prozesse – DSGVO .. und Autopilot

Wir alle müssen in Zukunft unsere Prozesse im Umgang mit persönlichen Daten überarbeiten. Obwohl es beim „Der Glückliche Unternehmer“-Podcast sonst nicht um trockene Gesetzesthemen geht, finden Jochen und Achim es sehr wichtig, dass wir Unternehmer uns ein aktuelles Thema ansehen: Am 25. Mai tritt die EU-weite Datenschutz-Gesetzesverordnung (EU-DSGVO) in Kraft und es ist wahrscheinlich notwendig, sich im Vorhinein darauf vorzubereiten. Was das für ein Gesetz ist, wo man Informationen bekommt und was im Unternehmen auf Autopilot für Vorbereitungen getroffen werden müssen: Über all das wollen Dir Jochen und Achim in dieser Folge Klarheit verschaffen.

Nichtsdestotrotz sagen wir vorab, dass wir keine Rechtsanwälte oder Datenschutzspezialisten sind (auch wenn wir heute vielleicht so klingen, als ob) und keinen Anspruch erheben, eine rechtssichere Beratung zu erteilen. Diese Folge ist dafür da, Hinweise zu geben, Dir Wege zu mehr Informationen zu vermitteln und Dich zu eigener Recherche sowie Vorbereitung anzuregen.

Diese Fragen werden heute behandelt:

  • Was heißt DSGVO überhaupt genau und ganz praktisch? Was muss ich da machen als Unternehmer?
  • Wenn ich ohnehin nicht viel mit personenbezogenen Daten zu tun habe, betrifft mich die DSGVO überhaupt?
  • Warum sind die Strafen für Verletzung dieser Datenschutzbestimmungen so hoch? Und werden sie so drastisch bleiben?
  • Wie lange dauert es, mich auf die neuen Datenschutzvorgaben vorzubereiten, und was kann ich konkret tun?
  • Wie bereite ich mein Team ausreichend darauf vor, dass es auf Autopilot und auch in meiner Abwesenheit ein auftauchendes Problem mit Datenschutz lösen kann?

Die wahrscheinlich besten Sofort-Informationen und Vorlagen zur DSGVO findest Du auf der Webseite des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht: [https://www.lda.bayern.de/de/index.html#]

Achims Empfehlung: Das Taschenbuch https://www.amazon.de/Erste-Datenschutz-Grundverordnung-Unternehmen-Vereine-Sofortma%C3%9Fnahmen-Paket/dp/3406716628/ref=sr11?ie=UTF8&qid=1526250476&sr=8-1&keywords=dsgvo ist seine 5,50? allemal wert für den umfassenden Einblick, den es anbietet. Ruhig ein paar Exemplare mehr bestellen, damit die Mitarbeiter es in der Firma griffbereit haben.

Hast Du Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge für kommende Episoden? Willst Du Teil der nächsten Episode sein, wo wir Dein Problem oder Deine Herausforderung behandeln? Dann schreib uns eine E-Mail an info@t3company.de

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

 

Einfach mal reinhören!

Episode 151 – Modul Führung – Der Ausstieg

Im Unternehmen auf Autopilot entsteht der Erfolg des eigenständigen Teams dadurch, dass sich die Mitarbeiter aufeinander verlassen können. Verlässt nun ein Mitarbeiter das Unternehmen, der womöglich einzigartige Fähigkeiten und Kenntnisse für das Team brachte, kann das entstehende Vakuum das Weiterfunktionieren der Firma gefährden. Jedoch gibt es Dinge, die Du vorbereitend und in Reaktion tun kannst, damit aus diesem Verlust eines Mitarbeiters kein Chaos resultiert. Das werden Jochen und Achim diese Folge in der Tiefe besprechen.

Heute werden diese Fragen geklärt:

  • Wie kann ich eine Schlüsselposition im Unternehmen aufbauen, ohne gleichzeitig zu riskieren, dass er für das Team unentbehrlich ist?
  • Wie stelle ich einen Stellvertreter bzw. Geschäftsführer ein, ohne wieder ins Tagesgeschäft hineingeworfen zu werden, sobald dieser kündigt?
  • Soll ich mein Team sofort informieren, dass ein Mitarbeiter gehen will, auch wenn ich noch gar keine Lösung gefunden habe, die ich präsentieren kann?
  • Ist es eine gute Idee, den Mitarbeiter zu bitten, in der verbleibenden Zeit an einer Lösung zu helfen, wie das Team ohne ihn stabil bleibt?
  • Wann und wie kommuniziere ich es dem Kunden, wenn der Ansprechpartner seines Vertrauens ihn in Zukunft aufgrund von Kündigung nicht mehr betreuen wird?
  • Wie befähige ich das Team, mit solchen Situationen zukünftig selbstständig umgehen zu lernen und eigene, kompetente Lösungen zu entwickeln?

Hast Du Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge für kommende Episoden? Willst Du Teil der nächsten Episode sein, wo wir Dein Problem oder Deine Herausforderung behandeln? Dann schreib uns eine E-Mail an info@t3company.de

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

 

Einfach mal reinhören!

Episode 150 – Modul Team – Wunsch und Realität

Beim Umstieg auf Autopilot können einige Probleme auftreten. Es kann passieren, dass das gesamte Team dem neuen Konzept begeistert zustimmt und Verantwortung übernehmen, dann aber Aufgaben nicht gut erledigen – zu Ungunsten des Unternehmens. Die Ursache ist, dass jeder Mensch auch Schwächen und Kompetenzlücken hat und es dann schwierig ist, wenn einem Mitarbeiter diese nicht bewusst sind. Genau darauf gehen Jochen und Achim heute ein und erklären Schritt für Schritt, was zu tun ist, um dieses Problem anzugehen bzw. gezielt vorzubeugen, sodass es gar nicht erst auftritt.

Heute erfährst Du:

  • Wenn ein Auftrag von einem Mitarbeiter nicht gut erfüllt wurde, warum es trotzdem besser ist, dass ich erstmal schaue, ob ich einen Fehler gemacht habe.
  • Warum es erfolgsentscheidend ist, mir anzuschauen, ob ich bei einer Aufgabe eine realistische Erwartungshaltung an den Mitarbeiter habe und ob ich ihn ausreichend befähige.
  • Ob ich meinem Team von Anfang an die freie Hand geben sollte, selbst bei Aufträgen, die sehr wichtig für die Umsatzstabilität der Firma sind.
  • Warum es sehr förderlich und manchmal die einzige Möglichkeit ist, einen Mitarbeiter eine Versagenserfahrung machen zu lassen, anstatt ihn vor der Erfahrung zu schützen – Stichwort Selbstüberschätzung oder Unterschätzung der Aufgabe.
  • Wie eine Persönlichkeitsanalyse mit Kolbe oder DiSC dabei hilft, das Team so zu arrangieren, dass jeder aus seinen Stärken handelt und die Schwächen voneinander ergänzt.
  • Warum bei der Suche neuer Mitarbeiter oft ungewöhnliche Lösungen die besseren sind und was beim Stellenprofil zu beachten ist.

Hast Du Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge für kommende Episoden? Willst Du Teil der nächsten Episode sein, wo wir Dein Problem oder Deine Herausforderung behandeln? Dann schreib uns eine E-Mail an info@t3company.de

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

 

Einfach mal reinhören!

Episode 149 – Modul Positionierung – Ganzheitliche Positionierung

Heute ist wieder das Thema Positionierung an der Reihe. Wie Jochen und Achim feststellen, gibt es bei der konkreten Umsetzung der richtigen Positionierung oft Unklarheiten. Daher stellen sie Dir heute eine Positionierung vor, die man am treffensten als ganzheitlich bezeichnen kann. Was es damit auf sich hat, wie genau Du dies umsetzen kannst und was es am Ende bringt: All diese Fragen klärt die heutige Podcast-Folge.

Dinge, die Du in dieser Folge lernst:

  • Warum eine ganzheitliche Positionierung entscheidend ist für ein funktionierendes Unternehmen auf Autopilot.
  • Woran Menschen beurteilen, ob ich ihr Problem gut lösen kann, und wie ich mich dementsprechend positioniere.
  • Warum mein Team und ich zusammen die Positionierung viel besser entwickeln können als ich allein.
  • Wie ich mein Team erfolgreich in die Positionierung miteinbeziehe.
  • Warum Positionierung ein nicht endender Prozess ist.

Hast Du Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge für kommende Episoden? Willst Du Teil der nächsten Episode sein, wo wir Dein Problem oder Deine Herausforderung behandeln? Dann schreib uns eine E-Mail an info@t3company.de

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

 

Einfach mal reinhören!