Episode 150 – Modul Team – Wunsch und Realität

Beim Umstieg auf Autopilot können einige Probleme auftreten. Es kann passieren, dass das gesamte Team dem neuen Konzept begeistert zustimmt und Verantwortung übernehmen, dann aber Aufgaben nicht gut erledigen – zu Ungunsten des Unternehmens. Die Ursache ist, dass jeder Mensch auch Schwächen und Kompetenzlücken hat und es dann schwierig ist, wenn einem Mitarbeiter diese nicht bewusst sind. Genau darauf gehen Jochen und Achim heute ein und erklären Schritt für Schritt, was zu tun ist, um dieses Problem anzugehen bzw. gezielt vorzubeugen, sodass es gar nicht erst auftritt.

Heute erfährst Du:

  • Wenn ein Auftrag von einem Mitarbeiter nicht gut erfüllt wurde, warum es trotzdem besser ist, dass ich erstmal schaue, ob ich einen Fehler gemacht habe.
  • Warum es erfolgsentscheidend ist, mir anzuschauen, ob ich bei einer Aufgabe eine realistische Erwartungshaltung an den Mitarbeiter habe und ob ich ihn ausreichend befähige.
  • Ob ich meinem Team von Anfang an die freie Hand geben sollte, selbst bei Aufträgen, die sehr wichtig für die Umsatzstabilität der Firma sind.
  • Warum es sehr förderlich und manchmal die einzige Möglichkeit ist, einen Mitarbeiter eine Versagenserfahrung machen zu lassen, anstatt ihn vor der Erfahrung zu schützen – Stichwort Selbstüberschätzung oder Unterschätzung der Aufgabe.
  • Wie eine Persönlichkeitsanalyse mit Kolbe oder DiSC dabei hilft, das Team so zu arrangieren, dass jeder aus seinen Stärken handelt und die Schwächen voneinander ergänzt.
  • Warum bei der Suche neuer Mitarbeiter oft ungewöhnliche Lösungen die besseren sind und was beim Stellenprofil zu beachten ist.

Hast Du Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge für kommende Episoden? Willst Du Teil der nächsten Episode sein, wo wir Dein Problem oder Deine Herausforderung behandeln? Dann schreib uns eine E-Mail an info@t3company.de

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

 

Einfach mal reinhören!

Episode 149 – Modul Positionierung – Ganzheitliche Positionierung

Heute ist wieder das Thema Positionierung an der Reihe. Wie Jochen und Achim feststellen, gibt es bei der konkreten Umsetzung der richtigen Positionierung oft Unklarheiten. Daher stellen sie Dir heute eine Positionierung vor, die man am treffensten als ganzheitlich bezeichnen kann. Was es damit auf sich hat, wie genau Du dies umsetzen kannst und was es am Ende bringt: All diese Fragen klärt die heutige Podcast-Folge.

Dinge, die Du in dieser Folge lernst:

  • Warum eine ganzheitliche Positionierung entscheidend ist für ein funktionierendes Unternehmen auf Autopilot.
  • Woran Menschen beurteilen, ob ich ihr Problem gut lösen kann, und wie ich mich dementsprechend positioniere.
  • Warum mein Team und ich zusammen die Positionierung viel besser entwickeln können als ich allein.
  • Wie ich mein Team erfolgreich in die Positionierung miteinbeziehe.
  • Warum Positionierung ein nicht endender Prozess ist.

Hast Du Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge für kommende Episoden? Willst Du Teil der nächsten Episode sein, wo wir Dein Problem oder Deine Herausforderung behandeln? Dann schreib uns eine E-Mail an info@t3company.de

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

 

Einfach mal reinhören!

Episode 148 – Modul Unternehmer – Update Autopilot

Seit nun mehr als einem Jahr beschäftigt sich „Der-Glückliche-Unternehmer“-Podcast mit der Frage, wie Du Dein Unternehmen auf Autopilot stellen kannst. Für neue Zuhörer und solche, die noch ein Fragezeichen über dem Kopf haben, erklären Jochen und Achim in dieser Folge Nutzen und Vorteile des Autopilot-Weges. Danach berichten sie von den Dingen, die sie im letzten Jahr über das Gelingen vom Unternehmen auf Autopilot gelernt haben und welche Erfahrungen sie machen konnten.

Heute erfährst Du:

  • Warum es beim Unternehmen auf Autopilot nicht direkt um Umsatzsteigerung geht, sondern indirekt.
  • Wie ich als Unternehmer mehr Zeit und Freiheit, weniger Stress und größeres Vertrauen in mein Team bekommen kann.
  • Warum das Team, welches sich selbst führt, viel zukunftsfähiger agiert als das von oben geführte.
  • Welche Rolle ich als Unternehmer einnehme, wenn mein Team mich nicht mehr braucht, um zu funktionieren.
  • Warum in einem guten Unternehmen jeder Mitarbeiter selbst ein Unternehmer ist.

Für mehr Informationen bezüglich Holokratie und Selbstführung empfiehlt Achim das Buch Reinventing Organizations von Frederic Laloux.

Hast Du Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge für kommende Episoden? Willst Du Teil der nächsten Episode sein, wo wir Dein Problem oder Deine Herausforderung behandeln? Dann schreib uns eine E-Mail an info@t3company.de

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

 

Einfach mal reinhören!

Episode 147 – Modul Strukturen und Prozesse – Kulturwandel

Du hast Dir ein neues Prozesssystem (oder etwas anderes) überlegt und bist überzeugt, dass es Deinem Team gefallen wird. Aber dann bringst Du es im Unternehmen ein und Dein Team reagiert mit Ablehnung. Warum das? Es gibt hierfür verschiedene Gründe und hemmende Faktoren. Wenn Dir das passiert oder Du Angst hast, dass das so passieren wird, mach Dir keine Sorgen. Jochen und Achim widmen sich heute diesem Thema und geben Dir Tipps, wie Du die Integration der neuen Ideen besser gewährleisten kannst und dem vorbeugst, was sich in den Weg stellen könnte.

Heute erfährst Du:

  • Warum die Mitarbeiter, die die Veränderung am meisten wollen, meistens größere Skepsis haben, wenn die Veränderung kommt.
  • Wie ich vermeide, dass mein Team abwehrend reagiert, wenn ich eine neue, mitarbeiterfreundliche Philosophie implementieren will.
  • Warum es überhaupt nicht schlimm ist, wenn der Großteil des Teams zunächst von meiner Idee überhaupt nichts hält und überzeugt ist, dass sie nicht funktionieren kann.
  • Warum sich dieser Change schlecht erzwingen lässt und wie ich ihn hereinbringe, ohne ihn zu forcieren.

Hast Du Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge für kommende Episoden? Willst Du Teil der nächsten Episode sein, wo wir Dein Problem oder Deine Herausforderung behandeln? Dann schreib uns eine E-Mail an info@t3company.de

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

 

Einfach mal reinhören!

Episode 146 – Modul Führung – Führen nach Zahlen?

Wie motiviere ich meine Mitarbeiter dazu, mehr zu verkaufen und mehr zu leisten? Jochen und Achim behandeln hier den Vorschlag eines Vergütungssystems, bei dem die Mitarbeiter oder Standorte, die bessere Ergebnisse erzielen, Gehaltsboni erhalten. Allerdings raten die beiden davon ab, besonders für ein Autopilot-Unternehmen. Im heutigen Podcast erklären sie, wieso sie davon abraten und was sie als alternative Motiviermöglichkeit empfehlen.

Heute erfährst Du:

  • Warum Erfolgsvergütung oft das Gegenteil von dem erzielt, wofür sie angedacht ist.
  • Warum es so schwierig ist, eine Vergütung wieder abzuschaffen, wenn ich sie erst einmal im Unternehmen etabliert habe.
  • Was intrinsische und extrinsische Motivation sind, warum die erste besser ist und wie ich sie fördere.
  • Warum es mehr bringt, Demotivatoren aus dem Weg zu räumen als Motivatoren einzurichten.

Hast Du Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge für kommende Episoden? Willst Du Teil der nächsten Episode sein, wo wir Dein Problem oder Deine Herausforderung behandeln? Dann schreib uns eine E-Mail an info@t3company.de

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

 

Einfach mal reinhören!

Episode 145 – Modul Team – Von der Fachkraft zur Geschäftsleitung mit Robert Sachetti

Wir freuen uns, denn heute ist einer unserer Zuhörer zu Gast: Robert Sachetti hat uns eine spannende Geschichte davon zu erzählen, wie er vom einfachen Software-Entwickler zum Geschäftsführer seines Unternehmens wurde. Erhalte in dieser Folge spannende Inspirationen darüber, wie Du Deine Mitarbeiter besser führen oder Deine Führungskraft besser dazu befähigen kannst.

Heute erfährst Du: * Warum ein externer Coach mehr als zu empfehlen ist, wenn es darum geht, eine neue Führungskraft einzustellen oder bei Bedarf die Führungsebene aufzupolieren. * Warum die Führungskraft, das Team und der Unternehmer abklären müssen, was für sie Führung ist. * Was Robert auf seinem Weg zum COO Wertvolles über Führung und Menschen gelernt hat. * Warum das Zurücklassen aller Fachkraftaufgaben eine Führungskraft nicht unproduktiver macht, sondern viel effektiver. * Warum die Führungskraft den richtigen Mitarbeiter in keinster Weise motivieren muss, gute Arbeit zu leisten. * Wie ich im Bewerbungsgespräch herausfinde, ob ein potenzieller Mitarbeiter in das Unternehmen auf Autopilot passt.

Hast Du Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge für kommende Episoden? Willst Du Teil der nächsten Episode sein, wo wir Dein Problem oder Deine Herausforderung behandeln? Dann schreib uns eine E-Mail an info@t3company.de

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

 

Einfach mal reinhören!

Episode 144 – Modul Positionierung – Der innere Kompass

Das heutige Thema ist die Positionierung. Bisher stand es sehr im Fokus, sich an der Zielgruppe auszurichten und davon das Produkt oder die Dienstleistung abzuleiten. Aber wie Henry Ford schon sagte: „Hätte ich damals meine Kunden gefragt, was sie wollen, hätten sie schnellere Pferde gesagt.“

Wir analysieren in dieser Folge die Herangehensweise vom Autor Simon Sinek. Er sagt, das Unternehmen muss mit Klarheit den eigenen Sinn kennen. Du musst wissen, warum Dein Unternehmen existiert und wofür es steht, und das musst Du der Welt vermitteln. Warum dies so wichtig ist und wie Du dieses Warum für Dich herausfinden kannst, darüber reden Jochen und Achim in der heutigen Episode.

Heute erfährst Du:

  • Warum Unternehmen mit höherem Sinn besser und länger Umsatz machen als opportunistisch orientierte Firmen.
  • Wie der Sinn meines Unternehmens aussehen könnte und was er bei anderen ausmacht.
  • Warum Jochen und Achim sich nie dazu zwingen müssen, eine neue Podcast-Folge zu produzieren.
  • Warum Leute in einer sinnorientierten Firma arbeiten wollen und darin auch besser und motivierter arbeiten.
  • Warum eigenverantwortliches Handeln Mitarbeitern leichter fällt, wenn das Warum klar ist.
  • Wie das Warum mir hilft, das Repertoire fokussiert zu halten und zu vermeiden, einen Bauchladen entstehen zu lassen, der von allem ein bisschen anbietet.

Hast Du Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge für kommende Episoden? Willst Du Teil der nächsten Episode sein, wo wir Dein Problem oder Deine Herausforderung behandeln? Dann schreib uns eine E-Mail an info@t3company.de

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

 

Einfach mal reinhören!

Episode 143 – Modul Unternehmer – Welches Rad muss ich drehen?

Während wir uns häufig fragen, was wir für das Team und das Unternehmen tun können, drehen wir in dieser Episode beim Thema „Unternehmer“ den Spieß um: Was soll das Unternehmen für mich tun? Besonders im Blick auf Zeit, Geld und Seelenfrieden. Dafür schauen sich Jochen und Achim an, was Ertrag und Umsatz für Rollen spielen, und geben Dir Tipps und Strategien, wie Du rausfindest, welches Rad Du drehen musst, um glücklicher zu werden.

Heute erfährst Du:

  • Warum Umsatz Arbeit macht und Ertrag Freude.
  • Wie viel Geld ich in der Firma lassen sollte und für welchen Zweck.
  • Warum meine Ziele sehr wichtig sind und wie ich überprüfe, ob ich sie wirklich will.
  • Welches Prinzip mir hilft, meine Gewinn-Umsatz-Bilanz besser im Griff zu haben.
  • Wie ich mit meinem Unternehmergehalt auf der sicheren Seite bin und es dennoch für meine persönlichen Wünsche reicht.

Hast Du Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge für kommende Episoden? Willst Du Teil der nächsten Episode sein, wo wir Dein Problem oder Deine Herausforderung behandeln? Dann schreib uns eine E-Mail an info@t3company.de

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

 

Einfach mal reinhören!

Episide 142 – Modul Strukturen und Prozesse – Alles auf Anfang

Der Anfang des Jahres ist die wahrscheinlich beste Zeit, um im Unternehmen zusammen mit dem Team aufzuräumen. Prozesse und Strukturen können nun optimiert, vereinfacht und angepasst werden. Aber auch physische Gegenstände, die keinen Sinn erfüllen, sollen nicht mehr Platz auf dem Schreibtisch oder im Büro verbrauchen. Daher gibt es heute hilfreiche Tipps von Jochen und Achim, wie Du Deinem Unternehmen einen Reset gibst und letztlich einen besseren Start in das neue Jahr 2018.

Heute erfährst Du:

  • Warum der Jahresbeginn der beste Zeitpunkt für eine Team-Aktion des Aufräumens und Anpassens ist.
  • Warum diese Aktion für mich weniger Arbeit bedeutet, als ich vielleicht denke.
  • Wann ich beim Aufräumen etwas Neues anschaffen sollte, wie z.B. einen neuen Computer.
  • Wie ich entscheide, welche Dinge ich und mein Team wegschmeißen sollten, und wie wir uns dies immens vereinfachen.
  • Was der Grund ist, warum Mitarbeiter noch mit Problemen zu mir kommen, die sie untereinander lösen können.

Hast Du Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge für kommende Episoden? Willst Du Teil der nächsten Episode sein, wo wir Dein Problem oder Deine Herausforderung behandeln? Dann schreib uns eine E-Mail an info@t3company.de

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

 

Einfach mal reinhören!

Episode 141 – Modul Führung – Der Weg zur Selbstführung

Im Unternehmen auf Autopilot hast Du mit Führung nicht mehr viel am Hut, da das Team eigenständig Lösungen und Entscheidungen zu finden gelernt hat. Für viele ist es aber noch schwierig, dorthin zu gelangen. Die Mitarbeiter sind es meistens schon Jahre gewohnt, dass sie immer zu Dir kommen und Lösungen und Entscheidungen bekommen können. Oder sie trauen es sich noch nicht zu, das selbst zu tun. Jochen und Achim erklären heute, was man in verschiedenen Fällen tun kann, um die Mitarbeiter ins eigenverantwortliche Handeln und Entscheiden zu bringen bzw. auftretende Unklarheiten zu vermeiden.

Heute erfährst Du:

  • Warum Selbstführung eine viel natürlichere Art der Führung ist und die Produktivität des Mitarbeiters erhöht.
  • Wie ich vermeide, dass mein Team denkt, ich hätte einen an der Waffel mit diesen komischen Fragen.
  • Wie ich mir helfe, nicht zurückzufallen in die Gewohnheit, immer eine Lösung zu geben; wie ich mich stattdessen erinnere, den Mitarbeiter zu fragen, wie er es machen würde.
  • Warum Mitarbeiter manchmal Angst davor haben, Entscheidungen zu treffen, und wie ich ihnen diese Angst nehmen kann.
  • Was ich mache, wenn ich festhänge und denke, jetzt muss ich dem Mitarbeiter die Lösung geben, weil es anders nicht geht.

Hast Du Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge für kommende Episoden? Willst Du Teil der nächsten Episode sein, wo wir Dein Problem oder Deine Herausforderung behandeln? Dann schreib uns eine E-Mail an info@t3company.de

Du möchtest wissen, wie weit Du schon im Prozess bist, Dein Unternehmen auf Autopilot zu stellen? Du willst erfahren, wo Dein Engpass, Dein Minimum-Faktor ist? Finde es schnell, einfach und unkompliziert heraus: Mit dem Autopilot-Schnelltest.

Action Sheet als PDF

So kannst Du den Podcast hören:

Viel Spaß beim Reinhören.

Und denke daran: Du hast das Recht glücklich zu sein!!

Jochen Metzger und Achim G. Lankenau

P.S. Wie wäre ein Austausch mit anderen Unternehmen im sonnigen Mallorca inkl. Synergieeffekt? Das Unternehmercamp

 

Einfach mal reinhören!